Kontaktformular 081 785 13 33
Fahnenfabrik Sevelen AG
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Anmelden
Afghanistan

Fahne Afghanistan kaufen – Landesfahne

Rubrik
Es wurden keine Ergebnise gefunden.
Outdoor-Fahnen Dekoration
Artikel-Detail

Druckfahne digiflag® PLUS 60 x 90 cm

Afghanistan

  • Landesfahne Afghanistan
Schweizer HighTech Digitaldruck, Starkstoff 165 g/m2, Tenara® CH-Näherei
Hiss-Fahne fertig konfektioniert; Mastseite links mit 2 Metallkarabiner
Artikelnummer:
DF06X09AF
Grösse:
Ausführung:
Preis/STK:
CHF 60.00 inkl. MwSt.

Internationale Fahnen

Lieferfrist ohne Absprache ca. 2 Wochen

Wer die Wahl hat... lesen (PDF), wählen und es passt

 

suitex® Exklusiv / Traditionell: Schweizer Handarbeit, Schweizer Stoff (Oekotex 1'000, STeP) SwissLabel - reparierbar (im 1. Jahr bei einfachem Verschleiss kostenlos)

Druckfahne - Lagerfahnen für Aussengebrauch. Ohne Markenbezeichnung handelt es sich um eine gedruckte Fahne, geeignet für den Aussengebrauch

Information zu Afghanistan Fahne

Wappen, Fahnen, Flagge, Links

Fahne Afghanistan kaufen

Kaufen einer Fahne oder Flagge mit offiziellem Wappen, heisst ein Stück bildgewordene Geschichte erwerben.

Blasonierung (Fahnenbeschrieb) Afghanistan

Die heutige Fahne Afghanistans besteht aus drei gleich großen vertikalen Streifen: links schwarz, in der Mitte rot und rechts grün. In der Mitte der Fahne ist das historische Wappen Afghanistans dargestellt: eine Moschee, deren Mihrab (Mihrāb = islamische Gebetsnische in Moscheen) nach Mekka (Stadt im westl. Saudi-Arabien / zentraler Wallfahrtsort des Islams) zeigt.

Der aktuelle Fahnenstil wurde 2002 von der damaligen Übergangsregierung angenommen. Sie folgt der afghanischen Fahne während der Monarchie zwischen 1930 und 1973.

Am 4. Januar 2004 wurde das Wappen erneut abgeändert. Eine aufgehende Sonne mit neun langen und acht kurzen Sonnenstrahlen wurde eingefügt, 1348 durch das Jahr der Unabhängigkeit 1298 (1919 n. Chr.) ersetzt und die Fahnen im Wappen nun dreigeteilt anstatt durchgehend weiß dargestellt. Neben Fahnen mit weißen Wappen sind auch Fahnen mit goldenen Wappen und weiße Wappen mit farbigen Fahnen im Gebrauch. Auch das Verhältnis der Seiten kann variieren.

Herkunft der afghanischen Fahnenfarben

Die erste schwarz-rot-grüne Fahne ist in der Zeit von König Amanullah Khan (1919–1930) entstanden. In diesem Zeitraum sind verschiedene Loja Dschirgas abgehalten worden, um Reformen in die Wege zu leiten.

Am 22. Februar 1928 reiste König Amanullah Khan für fünf Tage nach Deutschland und besuchte Berlin und München. Deutschland hatte seit 1919 die afghanische Regierung und Bevölkerung in fast allen Bereichen der Infrastruktur, der Technik, im Bildungswesen finanziell, politisch und kulturell unterstützt. Angeblich soll Amanullah Khan durch Form und Farbgebung der schwarz-rot-goldenen Fahne Deutschlands inspiriert worden sein, denn im selben Jahr wurde erstmals in Afghanistan eine dreifarbige Fahne mit horizontalen Streifen in Schwarz-Rot-Grün eingeführt. Das Staatswappen zierte in weiß das Zentrum.

Da ähnliche Trikoloren auch zwischen 1980 und 1992 verwendet wurden, gab es beim Einsatz der deutschen ISAF (Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe) ab 2001 Befürchtungen, es könne dadurch zu Missverständnissen kommen. Daher verwenden deutsche Militärfahrzeuge in Afghanistan ein Fahnenlogo, bei dem auf der deutschen Bundesfahne in weißer Schrift auf Persisch „Deutsch(land)“ geschrieben steht.

Nur wenige Monate nach Einführung der ersten Trikolore wurden die horizontalen Streifen durch vertikale ersetzt. Auch das Wappen änderte sich. Mihrab und Minbar, die von einer Sonne umgeben waren, wurden durch Sonne, Stern und Ähre ersetzt.

König Amanullah Khan verwendete die Trikolore, um Afghanistan als eigenständigen Staat zu legitimieren. Die Sonne als Licht- und Feuersymbol, deutete auf das Erbe des iranisch-baktrischen zoroastrischen Kulturraums hin.

Weshalb die Farben Schwarz, Rot und Grün gewählt wurden und was ihre Bedeutungen damals waren, ist umstritten. Ob die weiter unten genannten Erklärungen damals effektiv zutrafen, ist ungeklärt.

Afghanische Fahne in Ihrer ersten Version

Der afghanische Historiker Ghulam Muhammad Ghubar ist in seinem Buch „Afghanistan im Laufe seiner Geschichte“ der Meinung, dass die drei Farben der Fahne von Amanullah Khan, die bereits 1928 Schwarz-Rot-Grün verwendete, folgende drei Perioden, beziehungsweise Zeitalter der Geschichte auf dem Boden des heutigen Afghanistan symbolisierten:

Die Fahnen der Durrani-Dynastie, der Sadozai-Dynastie, auch von Amanullah Khan, waren bis 1928 schwarz.

Mittelalter: Die Farben der Fahnen in Gebieten des heutigen Afghanistan waren zu dieser Zeit überwiegend rot. Als Beispiel nennt der Autor die Farbe der Fahnen des alten Irans, Chorasans und die Fahnen der Ghaznawiden, wie von Mahammud von Ghazna. Tatsächlich sind die Fahnen der Ghaznawiden rot. Ebenso die Fahnen der Kaiser und Könige, auch der afghanischen Dynastien, wie zum Beispiel von Zahir Schah.

Antike: In dieser Zeit sollen die Farben der Fahnen in Baktrien aufgrund der zoroastrischen Überlieferungen Gelb oder und wegen Nouruz Grün gewesen sein. Eindeutige Beweise hat Mir Ghubar nicht geliefert.

Afghanische Fahne in Ihrer zweiten Version

Schwarz steht für die Souveränität des Landes und wurde von den vorangegangenen Fahnen übernommen.

Rot steht für Modernität und Fortschritt.

Grün steht für den Islam.

König Amanullah Khan soll das Rot nach Vorbild der angrenzenden Sowjetunion aufgenommen haben. Eine Erklärung, die logisch erscheint, da das Staatswappen von September 1928 klar in der Gestaltung kommunistische Vorbilder hatte. So findet sich hier auch der kommunistische rote, gelbumrandete Stern.

Afghanische Fahne in Ihrer dritten Version

Während der Schlacht von Maiwand im Zweiten Anglo-Afghanischen Krieg um 1880 soll Malalai (die in der westlichen Welt häufig als afghanische Jungfrau von Orléans bezeichnet wird) die schwarze Fahne der Durani-Dynastie wieder erhoben haben, welche in der Hand eines gefallenen Soldaten mit Blut und Staub verfärbt worden war. Andere meinen, dass sie ihr Kopftuch zur Kriegsfahne gemacht habe, mit dem sie zuvor den gefallenen Soldaten verarztete.

Moderne Erklärungen

Eine moderne Erklärung gibt an:

Schwarz steht für die dunkle vorislamische Zeit.

Rot steht für den Kommunismus.

Grün steht für den Islam.

Ein Vertreter des Ministeriums für Grenzangelegenheiten für die Grenzen nannte folgende Erklärung:

Schwarz steht für das 19. Jahrhundert, in dem Afghanistan besetzt war.

Rot steht für den Kampf um die Unabhängigkeit.

Grün steht für gewonnene Unabhängigkeit.

Eine weitere afghanische Quelle variiert bei der Bedeutung der grünen Farbe und erklärt, sie stehe für Frieden, Fruchtbarkeit und Wachstum.

Fahnenhistorie der Afghanistan Fahne

Afghanistan blickt auf eine reiche Fahnengeschichte zurück, keine andere Nation änderte in neuerer Zeit so oft das Aussehen ihrer Nationalfahne.

Weiterführende Informationen (Wikipedia)

Schweiz und Afghanistan (EDA)

 

 

Dekoration

Temporärer Ausseneinsatz

Outdoor

Strapazierfähig für den Ausseneinsatz

Grösse digiflag® PLUS
60 x 90 cm CHF 60.00
80 x 120 cm CHF 80.00
100 x 150 cm CHF 100.00
120 x 180 cm CHF 150.00
150 x 225 cm CHF 200.00
200 x 300 cm CHF 330.00

Information zu Afghanistan Fahne

Wappen, Fahnen, Flagge, Links

Fahne Afghanistan kaufen

Kaufen einer Fahne oder Flagge mit offiziellem Wappen, heisst ein Stück bildgewordene Geschichte erwerben.

Blasonierung (Fahnenbeschrieb) Afghanistan

Die heutige Fahne Afghanistans besteht aus drei gleich großen vertikalen Streifen: links schwarz, in der Mitte rot und rechts grün. In der Mitte der Fahne ist das historische Wappen Afghanistans dargestellt: eine Moschee, deren Mihrab (Mihrāb = islamische Gebetsnische in Moscheen) nach Mekka (Stadt im westl. Saudi-Arabien / zentraler Wallfahrtsort des Islams) zeigt.

Der aktuelle Fahnenstil wurde 2002 von der damaligen Übergangsregierung angenommen. Sie folgt der afghanischen Fahne während der Monarchie zwischen 1930 und 1973.

Am 4. Januar 2004 wurde das Wappen erneut abgeändert. Eine aufgehende Sonne mit neun langen und acht kurzen Sonnenstrahlen wurde eingefügt, 1348 durch das Jahr der Unabhängigkeit 1298 (1919 n. Chr.) ersetzt und die Fahnen im Wappen nun dreigeteilt anstatt durchgehend weiß dargestellt. Neben Fahnen mit weißen Wappen sind auch Fahnen mit goldenen Wappen und weiße Wappen mit farbigen Fahnen im Gebrauch. Auch das Verhältnis der Seiten kann variieren.

Herkunft der afghanischen Fahnenfarben

Die erste schwarz-rot-grüne Fahne ist in der Zeit von König Amanullah Khan (1919–1930) entstanden. In diesem Zeitraum sind verschiedene Loja Dschirgas abgehalten worden, um Reformen in die Wege zu leiten.

Am 22. Februar 1928 reiste König Amanullah Khan für fünf Tage nach Deutschland und besuchte Berlin und München. Deutschland hatte seit 1919 die afghanische Regierung und Bevölkerung in fast allen Bereichen der Infrastruktur, der Technik, im Bildungswesen finanziell, politisch und kulturell unterstützt. Angeblich soll Amanullah Khan durch Form und Farbgebung der schwarz-rot-goldenen Fahne Deutschlands inspiriert worden sein, denn im selben Jahr wurde erstmals in Afghanistan eine dreifarbige Fahne mit horizontalen Streifen in Schwarz-Rot-Grün eingeführt. Das Staatswappen zierte in weiß das Zentrum.

Da ähnliche Trikoloren auch zwischen 1980 und 1992 verwendet wurden, gab es beim Einsatz der deutschen ISAF (Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe) ab 2001 Befürchtungen, es könne dadurch zu Missverständnissen kommen. Daher verwenden deutsche Militärfahrzeuge in Afghanistan ein Fahnenlogo, bei dem auf der deutschen Bundesfahne in weißer Schrift auf Persisch „Deutsch(land)“ geschrieben steht.

Nur wenige Monate nach Einführung der ersten Trikolore wurden die horizontalen Streifen durch vertikale ersetzt. Auch das Wappen änderte sich. Mihrab und Minbar, die von einer Sonne umgeben waren, wurden durch Sonne, Stern und Ähre ersetzt.

König Amanullah Khan verwendete die Trikolore, um Afghanistan als eigenständigen Staat zu legitimieren. Die Sonne als Licht- und Feuersymbol, deutete auf das Erbe des iranisch-baktrischen zoroastrischen Kulturraums hin.

Weshalb die Farben Schwarz, Rot und Grün gewählt wurden und was ihre Bedeutungen damals waren, ist umstritten. Ob die weiter unten genannten Erklärungen damals effektiv zutrafen, ist ungeklärt.

Afghanische Fahne in Ihrer ersten Version

Der afghanische Historiker Ghulam Muhammad Ghubar ist in seinem Buch „Afghanistan im Laufe seiner Geschichte“ der Meinung, dass die drei Farben der Fahne von Amanullah Khan, die bereits 1928 Schwarz-Rot-Grün verwendete, folgende drei Perioden, beziehungsweise Zeitalter der Geschichte auf dem Boden des heutigen Afghanistan symbolisierten:

Die Fahnen der Durrani-Dynastie, der Sadozai-Dynastie, auch von Amanullah Khan, waren bis 1928 schwarz.

Mittelalter: Die Farben der Fahnen in Gebieten des heutigen Afghanistan waren zu dieser Zeit überwiegend rot. Als Beispiel nennt der Autor die Farbe der Fahnen des alten Irans, Chorasans und die Fahnen der Ghaznawiden, wie von Mahammud von Ghazna. Tatsächlich sind die Fahnen der Ghaznawiden rot. Ebenso die Fahnen der Kaiser und Könige, auch der afghanischen Dynastien, wie zum Beispiel von Zahir Schah.

Antike: In dieser Zeit sollen die Farben der Fahnen in Baktrien aufgrund der zoroastrischen Überlieferungen Gelb oder und wegen Nouruz Grün gewesen sein. Eindeutige Beweise hat Mir Ghubar nicht geliefert.

Afghanische Fahne in Ihrer zweiten Version

Schwarz steht für die Souveränität des Landes und wurde von den vorangegangenen Fahnen übernommen.

Rot steht für Modernität und Fortschritt.

Grün steht für den Islam.

König Amanullah Khan soll das Rot nach Vorbild der angrenzenden Sowjetunion aufgenommen haben. Eine Erklärung, die logisch erscheint, da das Staatswappen von September 1928 klar in der Gestaltung kommunistische Vorbilder hatte. So findet sich hier auch der kommunistische rote, gelbumrandete Stern.

Afghanische Fahne in Ihrer dritten Version

Während der Schlacht von Maiwand im Zweiten Anglo-Afghanischen Krieg um 1880 soll Malalai (die in der westlichen Welt häufig als afghanische Jungfrau von Orléans bezeichnet wird) die schwarze Fahne der Durani-Dynastie wieder erhoben haben, welche in der Hand eines gefallenen Soldaten mit Blut und Staub verfärbt worden war. Andere meinen, dass sie ihr Kopftuch zur Kriegsfahne gemacht habe, mit dem sie zuvor den gefallenen Soldaten verarztete.

Moderne Erklärungen

Eine moderne Erklärung gibt an:

Schwarz steht für die dunkle vorislamische Zeit.

Rot steht für den Kommunismus.

Grün steht für den Islam.

Ein Vertreter des Ministeriums für Grenzangelegenheiten für die Grenzen nannte folgende Erklärung:

Schwarz steht für das 19. Jahrhundert, in dem Afghanistan besetzt war.

Rot steht für den Kampf um die Unabhängigkeit.

Grün steht für gewonnene Unabhängigkeit.

Eine weitere afghanische Quelle variiert bei der Bedeutung der grünen Farbe und erklärt, sie stehe für Frieden, Fruchtbarkeit und Wachstum.

Fahnenhistorie der Afghanistan Fahne

Afghanistan blickt auf eine reiche Fahnengeschichte zurück, keine andere Nation änderte in neuerer Zeit so oft das Aussehen ihrer Nationalfahne.

Weiterführende Informationen (Wikipedia)

Schweiz und Afghanistan (EDA)

 

 

Fahnenfabrik Sevelen AG

Hauptsitz SG
Schöngass 1
Postfach 31
CH-9475 Sevelen SG

Telefon +41 81 785 13 33

info@fahnenfabrik.ch

Die Fahnenfabrik Sevelen AG

Telefon-Nummer 081 785 13 33

Verkaufsstellen 

St. Gallen: Sevelen SG DIREKT-VERKAUF

 

Telefon-Buch

  

 

Zahlungsmöglichkeiten

Rechnung
Logo Mastercard  Logo Visa-Card  Logo Postfinance  Logo Postfinance E-Finance  Logo Paypal